Geführte Touren in der Holzkirche von Särkilahti

Die alte Kirche wurde im 15. Jh. in Torneådal gebaut. Diese wurde später vom Hochwasser abgespült. Die neue Kirche wurde im Juni 2018 fertiggestellt und geweiht. Näheres über die Holzkirche hier.

Es gibt nur wenige Orte in Schweden, die sich einer Kirche mit einer ähnlichen Vergangenheit wie die von Särkilähti rühmen können. Die alte Kirche wurde vermutlich in der zweiten Hälfte des 15. Jh. in Torneådal gebaut. Diese stellte zu diesem Zeitpunkt den zweitnördlichsten geweihten Ort des Christentums dar. Als gesichert gilt, dass die Kirche spätestens im Jahr 1482 an ihrem Errichtungsort ein paar Kilometer nördlich von Matarenki (Övertorneå) stand.

Der Winter 1617 war ungewöhnlich schneereich gewesen. Der Frühling kam spät und wurde warm, sogar „unnatürlich heiß“. Daraus folgte, dass der Schnee rasch schmolz und die Eisdecke des Torneådal-Flusses mit ungewöhnlicher Wucht aufbrach. Der gewaltige Eisgang führte zum Eistau, und der steigende Wasserspiegel brachte für die Menschen in der mittleren Flussregion katastrophale Folgen. Das Hochwasser riss auch die alte Kirche mit sich, welche gegen das Ufer abwärts zerschellte. Die alte Kirche hat eine Generationen nach der anderen beschäftigt: wo diese gelegen sei, wie diese wohl ausgesehen hat, hatte diese auch Türme, könnte man irgendwo noch Teile der Kirche, z.B. Holzblöcke, finden…

Der 400. Jahrestag des großen Hochwassers brachte uns dazu, der alten Kirche auf unterschiedliche Arten zu gedenken.

Wir wollten nicht nur eine Geschichte erzählen, sondern auch darstellen, was man über dieses Ereignis weiß. Wir haben mehrere mittelalterliche Kirchen in Schweden und Finnland besichtigt und uns mit ihrer Bauweise auseinandergesetzt. Im Jahr 2017 veröffentlichte unser Verein das von Petter Antti verfasste Buch „Särkilax och kyrkan som försvann“ (Särkilahti und die Kirche, die verschwand), welche gleich ins Finnische übersetzt wurde. Eine Großtat des Vereins stellte der Bau einer detailgetreuen Kopie, also eines Duplikats, der verschwundenen Kirche dar. Die Kirche wurde im Sommer 2018 fertiggestellt und geweiht und befindet sich in der Nähe der Stelle, an der sie vermutlich einst stand. Die Kirche wurde mit manuell gehobelten Holzbalken nach der Art der spätmittelalterlichen Holzkirchen des Nordens gebaut.

Die Kirche von Särkilahti steht Privatpersonen und Gruppen im Rahmen einer Führung offen. Während der Führung erfahren Sie über die Geschichte der alten Kirche und des Duplikats sowie über die traditionelle Holzblockbauweise. In der Kirche sind auch von Monika Pohjanen, Heikki Salmi, Jussi Taipaleenmäki und Kardinal Anders Arbolius gestiftete Kunstwerke und Ikonen zu sehen.

Dauer der Führung: ca.1 Stunde (je nach Größe, Interessen und Fragen der Gruppe). Sprachen: Schwedisch, Torneådalfinnisch, Englisch.

Für Preise kontaktieren Sie einen lokalen Anbieter.

Für Autobusse steht genug Parkraum zur Verfügung. In Kürze wird auch eine Trockentoilette gebaut.

 Zurück