Ylitornio

ylitorniovaakuna

Ylitornio liegt im Tal des Tornionjoki-Flusses, einem alten Ackerbaugebiet. Das Landschaftsbild wird vom Fluss und von majestätischen bewaldeten Hügeln bestimmt. Ylitornio liegt im südwestlichen Teil der Provinz Finnisch-Lappland. In der Gemeinde leben auf einer Fläche von 2.212 km2 rund 4.400 Menschen. Die Bevölkerungsdichte ist rund 2 Einwohner pro km2. Die Nachbargemeinden sind auf finnischer Seite Pello, Rovaniemi, Tervola und Tornio und auf schwedischer Seite Övertorneå.

Vor 1809 bildeten das finnische Ylitornio und Pello sowie das schwedische Övertorneå eine einheitliche Gemeinde. Im Frieden von Hamina wurde eine Grenze gezogen, die das Gebiet zweiteilte. Bis dahin hatte auch das heutige Pello zur Gemeinde Ylitornio gehört. Das finnische Ylitornio und das schwedische Övertorneå bilden zusammen ein in historischer, sprachlicher und kultureller Hinsicht einheitliches Gebiet. In der Region werden drei Sprachen gesprochen: Finnisch, Schwedisch und „Meänkieli“.

Verkehrsmäßig ist Ylitornio gut angebunden. Die Hauptstraße 21 verläuft westlich vom Zentrum der Gemeinde und die Dorfstraße Alkkulanraitti verläuft ganz in der Nähe der Hauptstraße. An der Alkkulanraitti liegen zahlreiche Geschäfte und Dienstleistungseinrichtungen. Der Grenzübergang nach Schweden befindet sich im Dorf Aavasaksa.

Weitere Informationen www.ylitornio.fi

Aavasaksa_oletuskuvake
 Zurück